Siedlungsökologie

Die Stadtökologie als Teilbereich der Siedlungsökologie beschäftigt sich mit den ökosystemaren Zusammenhängen in städtischen Gebieten.

Immer mehr Tiere suchen die Nähe zu menschlichen Siedlungen auf, da dort oft ein üppigeres Nahrungsangebot als im Umland herrscht.


Siedlungsflächen verfügen nicht nur über ein besseres Nahrungsangebot für Tiere sondern auch über heterogenere Lebensräume im Vergleich zu den häufig monokulturell bewirtschafteten Agrarflächen des Umlandes.


Stadtvegetation

Unterschiede der Vegetation/Flora zwischen Stadt und Umland:


  • Die Artenzusammensetzung der heutigen spontanen Vegetation weicht ab von Flora des gleichen Gebietes in Zeiten geringerer Urbanisierung.
  • Stadt reicher an kleinräumigen Standortunterschieden
  • Entlang von Flüssen kommen Arten in der Stadt vor, die nicht zur städtischen Flora gehören
  • Samenpflanzen höhere Artenzahl in der Stadt, alle anderen Arten (Moose, Flechten, Pilze etc.) reduziert
  • Viele Arten der Stadtflora nicht speziell für Städte, sondern für gestörte Standorte typisch
Download
Stadtflora_Endfassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.8 MB